Berlin

Ich bin grad in Berlin und schreibe hier aus dem Cafe Maybach. Sehr nettes Frühstück und unglaublich schnelle und aufmerksame Bedienung. Die bekommen sofort mit, wenn der Kaffee leer ist, oder die Brötchen oder so. Klasse! Ich hab hier auch WLAN und kann direkt im Netz surfen.
Insgesamt auch ein sehr internationales Flair. Am Nebentisch sitzen Franzosen, und einen Tisch weiter hört sich das nach amrikanischen Englisch an.

Technorati Tags:

Lauftraining

LaufstreckeNachdem ich in den letzten Monaten fast gar nicht mehr gelaufen bin, habe ich heute das Training wieder aufgenommen. Bin heute meine Standardstrecke gelaufen (ziemlich genau 4 km). Ich kam mir für meine Verhältnisse ziemlich schnell vor, aber irgendwie hab ich das Ganze nach Wochenlanger Abstinenz in nur 30.28 min hinbekommen. Leider muss ich über zwei Strassen und da manchmal warten, wenn die Ampel rot ist. Das verfälscht die Ergebnisse ein bisschen, aber ich versuche mich im Laufe der Zeit zu verbessern!
Wenn ihr das Bild oben anklickt, dann seht ihr meine Laufstrecke.

Technorati Tags: ,

Tops und Flops 2007

Das Jahr 2007 ist zuende und es wird traditionsgemäß Zeit, meine ganz persönlichen Tops und Flops dieses Jahres zu prämieren. Vielleicht können diese Tipps ja für Euch als Anregung dienen. Nicht viel Geschnacke, gehen wir gleich in Medias res:

Kino

  • Beste Komödie: Heartbreak Kid

Leider sind wir dieses Jahr gar nicht so oft im Kino gewesen, wie wir das eigentlich wollten, diese Komödie mit Ben Stiller war jedoch klasse. Ich kann mich ohnehin dauernd schlapp lachen, wenn ich diesen Typen nur sehe.

  • Bestes Drama: The Good Shepherd

Dieser Film mit Matt Damon stellt die Entstehung der CIA nach und hat mich persönlich sehr beeindruckt. Auch wenn Damon nur mit unbewegter Miene spielt, so passt das doch zu der Stimmung und macht die Rolle sehr glaubwürdig. Einziger Schwachpunkt ist die Besetzung von Angelina Jolie als treusorgende Ehefrau. Das passt irgendwie überhaupt nicht zusammen. Man nimmt es ihr irgendwie nicht ab.

  • Bester Science Fiction: Sunshine

Dieser Film wäre fast auch zum Film des Jahres geworden, weil ich ja so auch Science Fiction stehe. Die Sonne droht zu verlöschen und es wird ein Team zur Rettung des Gestirnes entsannt. Klasse Stimmung, super Effekte und sehr starke Schauspieler machen den Streifen zu etwas Besonderem.

Politik

  • Politiker des Jahres: ???

Politiker des Jahres kann in meiner Wertung immer nur jemand werden, der mit viel Courage und persönlichem Einsatz auch gegen den Widerstand von vielen das Richtige und Gute durchsetzt. Irgendwie ist mir in diesem Jahr kein Politiker aufgefallen, der diese Auszeichnung verdient hätte. Schade. Es gibt bestimmt welche, die diese Kriterien erfüllen, aber derzeit fällt mir keine(r) ein, der in dieser Beziehung herausragt.

  • Volldepp des Jahres: Wolfgang Schäuble

Vorratsdatenspeicherung, Bundestrojaner, Onlineüberwachung, Überwachungsstaat, 1984. Der Mann hat einfach noch nicht begriffen, das der Terrorismus schon gewonnen hat, wenn der Staat beginnt, seinen Bürgen von vornherein zu misstrauen. Wenn die Visionen diesen Paranoikers Wirklichkeit werden, dann haben wir alle keine Privatsphäre mehr. „Ich hab doch nix zu verbergen…“ – ja, vielleicht nicht vor dieser Regierung, aber vielleicht wird eine andere Regierung mit den gesammelten Daten ganz anders umgehen als die derzeitige.

  • Personi non grati: Putin, Bush, Sarkozy, Kaczynski

Putin lässt die Muskeln spielen, Bush ist schon immer ein Penner gewesen, Sarkozy macht sich selber, Europa und besonders Frankreich nur lächerlich. Die Kaczynski Brüder sind ein Fall für sich. Dieser Hass auf Deutschland ist ja schon gefährlich. Irgendwann glauben die Polen, in Deutschland werden Kinder gefressen.

Musik

  • Song des Jahres: Me, I’m not – Nine Inch Nails

Das neue Album der Nine Inch Nails war ganz okay. Ein Song aber stach aus dem Album stark hervor. Me, I’m not habe ich laut iTunes 38 Mal in diesem Jahr gehört. Da ich meine Bibliothek gewechselt habe, kann es sein, dass ich das mit dem alten iPod noch viel öfter gehört habe. Der Drumbeat geht sowas von ins Ohr und groovt mehr als jedes andere Stück in diesem Jahr.

Knapp dahinter kommt Make it with Chu von Queens of the Stoneage. Dieses Stück ist so herrlich leicht und vermittelt eine richtig gute Laune. 31 Mal gehört und subjektiv eine ganz klasse Nummer!
Leider nicht mehr in die Wertung hat es Castles made of Sand in der Version von Chaka Khan geschafft. Ursprünglich von Hendrix schon eine klasse Nummer, hat sie soviel Soul dazu gegeben, dass ich den Song rauf und runter höre. Irgendwas bewirkt der Song in mir und treibt mir fast die Tränen in die Augen, wenn ich ihn höre. Keine Ahnung – vielleicht irgendwelche Erinnerungen.

Album des Jahres: Veneer – José Gonzales

Zunächst nur als Werbung im Sony Spot, hat mich Heartbeats von José Gonzales irgendwie berührt. Die ganze CD ist richtig klasse und manche Stücke erschliessen sich erst nach mehrmaligem hören, so wie es bei einer guten CD sein muss. Herrlich unbeschwert, melancholisch und bildschön. Klasse Musik!

Lifestyle

  • Kauf des Jahres: iPod Touch

Apple bekommt es immer wieder hin. Zunächst reizte mich diese iPhone und iPod touch Geschichte gar nicht. Als ich in New York aber so ein Teil zum ersten Mal selbst in der Hand hatte , war ich von dieser faszinierenden Technik und der völlig neuen Benutzeroberfläche total umgehauen. Es funktioniert einfach alles, wie es soll, sieht stark aus und ist der Konkurrenz wieder um Jahre voraus. Ich würde mich nicht wundern, wenn die Apple Rechner auch bald dieses neue Bedienkonzept verpasst bekommen. Es funktioniert einfach wunderbar. Jeder, der sich das Teil mal angeschaut hat pflichtet mir da bei!

  • Buch des Jahres: ???

Im Urlaub in New York hab ich ein sehr gutes Buch gelesen, aber irgendwie kann ich mich derzeit nicht mehr an den Titel erinnern. Ich werde das nachtragen, wenn ich’s wieder weiss… Sorry!

Spiele

  • Spiel des Jahres: Bezzer Wizzer

Obwohl nur einmal zu Weihnachten gespielt fand ich BezzerWizzer gleich sehr sympathisch. In der Art von Trivial Pursuit muss man Fragen beantworten, kann aber die Fragekategorien selber mit Punkten bewerten. Da in diesem Jahr einfach nix besseres auf die grüne Filztischdecke gekommen ist, war die Wahl einfach. Hat übrigens auch in diversen Foren sehr gut abgeschnitten. Zug um Zug wurde in diesem Jahr auch sehr viel gespielt, aber irgendwie ist das Spiel für mich ausgereizt.

  • Computerspiel: Pro Evolution Soccer 6

Ja, ich weiss: In diesem Jahr ist doch auch der Nachfolger zu ProEvo 6 nämlich ProEvo 2008 rausgekommen. Aber dieser Nachfolger ist so dermassen schlecht, dass ich es für nötig hielt den Vorgänger auszuzeichnen. Ich hatte 2008 schon gekauft, hab’s aber zurückgebracht. Das Ding spielt sich nur noch wie Fifa Soccer, der Onlinemode ist komplett buggy und die tollen Features wie Schwalben usw. funktionieren gar nicht. Dagegen ist das Spielgefühl von ProEvo 6 einfach ungeschlagen!

Events

  • Event des Jahres: Meine Hochzeit

Wie kann es anders sein? Meine Hochzeit am 28.12. dieses Jahres war für mich der Knaller. Vielen Dank an alle die da waren und den Tag für uns unvergesslich gemacht haben. Diejenigen die nicht da waren kommen ja im nächsten Jahr…

  • Urlaub des Jahres: New York

Dieses Jahr waren wir in New York. Trotz einiger Probleme bei der Einreise (Verhör, Einschüchterung) war der Aufenthalt in meiner Lieblingsstadt wieder mal oberklasse. Da auch der Dollar sehr billig ist, ist der Große Apfel mein derzeitiger Urlaubstip.

  • Schlimmster Moment des Jahres: Der Zusammenbruch meiner Mutter

Das wünsche ich keinem: Meine Mutter bricht morgens auf dem Flur zusammen. Ich musste den Krankenwagen holen. Ich will nicht viel darüber schreiben, aber das war wirklich ein beschissener Augenblick/ Tag!! Ma, bitte werd schnell wieder gesund!

  • Theater: Warten auf Godot

Eines der lustigsten Erlebnisse des vergangenen Jahres war der Theaterbesuch in Warten auf Godot mit Martina und Jens. Irgendwann fiel der Vorhang, wir sind raus, waren froh den Scheiss hinter uns zu haben und wir wollten unsere Jacken holen. Die Frau an der Garderobe schaute uns ganz verdutzt an und als wir aus dem Theater raus waren merkten wir, dass erst die Pause angebrochen war. Wir sind dann aber doch nach Hause gegangen. War einfach Mist, das Stück. Keine Ahnung, wer das wirklich schnallt, aber ich glaube ne Menge Leute tun nur so, als ob sie das Stück wirklich verstehen.

  • Person des Jahres: Uli Jannedy

Jetzt ist der Transfer komplett. Das Team Jannedy hat eingekauft und einen der weltweit wertvollsten Spieler bekommen. Herzlich willkommen bei den Jannedys… Ich freu mich!!

Das sind meine ganz persönlichen Hits des Jahres und auch die ganz persönlichen Tragödien. Jeder mag das anders sehen, aber ich freue mich, wenn ich den einen oder anderen zum nachdenken und ausprobieren anregen konnte.

Technorati Tags:

Frohes neues Jahr!

SylvesterAllen die mich kennen und allen die ich kenne und natürlich auch allen anderen wünsche ich ein schönes neues Jahr 2008. Auf das das vor uns liegende Jahr noch erfüllter, lustiger, unbeschwerter, erfolgreicher und gesünder wird als das ohnehin schon super gelaufene zurückliegende Jahr.
Mein guter Vorsatz für 2008 ist, dass ich versuche, jetzt alles immer ein wenig positiver zu sehen als gestern und nicht soviel nachzugrübeln. Wenn man den vorangegangenen Absatz genau liest, dann denke ich das mache ich derzeit noch ganz gut… 😉
Mein zweiter Vorsatz ist es, mehr Sport zu treiben. Heute Nachmittag gehe ich wieder laufen (nach ungefähr 2 Monaten untätigen rumsitzens). Mal sehen, wie lange ich das durchhalte.

Hochzeit

Gleich geht’s zu meiner Hochzeit! Bin ungefähr so aufgeregt, wie bei meiner mündlichen Abiprüfung. Unglaublich, dass es einen so mitnimmt. Konnte die ganze Nacht nicht schlafen. Ich freu mich!

Viel passiert, wenig berichtet…

Hier in aller Kürze, was in letzter Zeit so passiert ist:

  • Mein ältester Kumpel Norbert hat geheiratet und ich war Trauzeuge.
  • Neuer Drucker: Canon Pixma IP43000, nachdem der alte Drucker nicht mehr so recht wollte.
  • Ferien leider um…
  • Bin Klassenlehrer einer sehr niedlichen 5. Klasse
  • Großes Familientreffen hat Spaß gemacht.
  • Urlaub nach New York gebucht

Mehr Zeit habe ich jetzt nicht, aber ich werde bestimmt noch einige Details hinzufügen.

CU,

Ben

Technorati Tags:

Endlich Ferien

Nach jahrelanger Wartezeit haben endlich die Sommerferien in Hamburg begonnen. Pünktlich dazu fängt die Klimaveränderung zu wirken und es wird heiss! Besser kannst doch gar nicht sein.
Jetzt hab ich auch ein bisschen Zeit, mein Blog mal wieder auf Vordermann zu bringen!

Nebenbei höre ich das neue Album von Queens of the Stone Age. Neben viel Schmodder sind auch wieder drei Knallersongs dabei. Ein herrlich relaxtes Make it with chu höre ich jetzt schon zum 6. Mal in Folge. Passt super zu der Witterung! Das Leben kann so schön sein, wenn man Urlaub hat. 😉

Ich hör grad:

Make It With Chu from the album „Era Vulgaris“ by Queens Of The Stone Age

Technorati Tags:

Promisichtungen

Offensichtlich treibt das gute Wetter auch die Promis und Sternchen vor die Tür. Hier in Ottensen kann man kaum 2 Meter gehen, ohne von einer TV-Bekanntheit umgerannt zu werden. Vor ein paar Tagen fährt mich fast Peter Lohmeier (Das Wunder von Bern) mit seinem Fahrrad um, gestern bei unserem Getränkeinder steht einer von Fettes Brot vor uns an der Kasse und eben beim Einkaufen sehe ich Tine von Einsatz in vier Wänden bei meinem Lieblingsgriechen.
Scheint ein beliebtes Viertel zu sein, unser Ottensen.

Technorati Tags: