Autofreier Sonntag

Heute sollte ein freiwiliger autofreier Sonntag sein. Leider hält sich irgendwie niemand dran. Die ganzen Gutmenschen in Hamburg sind nur solange gut, wie es nicht an ihre eigene Bequemlichkeit geht. Sollen doch die anderen freiwillig aufs Auto verzichten. Aber dann die Grünen wählen und „Bio“ kaufen! Am besten sie machen „Bio“ woanders und ich kaufe es mir dann. Ich kaufe regelmäßig „Fairtrade“-Kaffee. Wieso soll ich dann aufs Auto verzichten?

Besonders die jungen Eltern hier in Ottensen, mit ihren Trommel- und Atmungskursen. Da will man alles richtig machen. Bis zum autofreien Sonntag. Da setzt man dann mal für einen Tag aus mit dem Gutsein. Wenn man den Spiegelartikel über unsere Generation liest, dann passt das halt alles zusammen.

Schade um die schöne Idee mit dem autofreien Sonntag.

Eine Antwort auf „Autofreier Sonntag“

  1. Also ich verstehe das nicht. Die Autos in D sind doch so sparsam und verbrauchen so wenig, das macht doch gar nichts. Kann man ruhig mit fahren, auch an so einem Sonntag.

    Viel mehr wuerde es bringen, wenn z.B. die etwas groesseren Autos in Nordamerika waehrend sie laenger anhalten (sagen wir mal jemand geht zum Supermarkt rein und der andere wartet draussen) den Motor ausstellen wuerden. Oder die Autos im Winter nach dem Aufstehen anmachen, damit man keine Scheiben kratzen muss. Das wuerde was sparen und so richtig „Bio“ sein.

    Atem- und Trommelkurse gibt es auch nicht wirklich viele, da geht man doch lieber auf die „shooting range“ 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.